Menue_phone

WirtschaftlichkeitsberechnungLohnt sich die Investition in effizientere Energieanlagen? Mit einer umfassenden Wirtschaftlichkeitsberechnung beurteilen wir gemeinsam die Chancen und Vorteile.

Zwei Methoden gibt es, um die Wirtschaftlichkeit von energiebezogenen Maßnahmen zu berechnen – die statische und dynamische. Die statische Berechnung ist einfach durchzuführen, erlaubt aber auch nur eine überschlägige Abschätzung der Wirtschaftlichkeit bzw. des Risikos. Deutlich exaktere Prognosen ergeben dynamische Methoden. Sie sind mit mehr Aufwand verbunden, lohnen sich aber insbesondere bei größeren Investitionen. 

Eine tatsächlich vollständige Wirtschaftlichkeitsberechnung für Energieprojekte berücksichtigt auch alle zu erwartenden Lebenszykluskosten. Dazu gehören neben Energie- und Anschaffungskosten sowie den Einsparungen auch Kosten für Instandhaltung, Material, Personal sowie Stilllegung und Beseitigung. Unternehmen, die am CO2-Emissionshandel teilnehmen, sollten darüber hinaus die CO2-Vermeidungskosten mit einbeziehen. Denn eine höhere Energieeffizienz kann zu geringeren Emissionen und Einsparungen bei Emissionszertifikaten führen.

Möchten Sie die Energieanlagen fit für die Zukunft gestalten? Wir unterstützen Sie bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Zahlen-Jongleur

Gordon Burmeister
Kaufmännische Leitung

T 0341 / 25633812

E-Mail schreiben
Konzipieren / Planen / Entwickeln